Sie nutzen gerade die öffentlich zugängliche Version auf einem Desktop-Gerät. Den öffentlich zugänglichen Modus ausschalten.

Norwegian Holidays: Allgemeine Bedingungen für Pauschalreisen


Norwegian Holiday AS (nachfolgend als Norwegian Holidays bezeichnet), Firmennummer 992 911 700, ist ein norwegisches Unternehmen mit Sitz in Oslo unter der Geschäftsadresse Oksenøyveien 3, 1366 Lysaker.

Kauf und Verkauf von Pauschalreisen unterliegen dem Norwegian Package Travel Act (pakkereiseloven) vom 25. August 1995. Norwegian Holidays bietet Sicherungsscheine in Verbindung mit dem „Reisegarantifondet“ (Norwegian Travel Guarantee Fund).
Diese Nutzungsbedingungen finden Anwendung zwischen Norwegian Holidays und seinen Kunden auf Käufe, die über diese Website erfolgen und dem Norwegian Package Travel Act (pakkereiseloven) unterliegen. Um als Pauschalreise zu gelten, muss eine Buchung mindestens zwei der folgenden Posten, die unter einem Gesamtpreis verkauft oder angeboten werden, enthalten: Beförderung, Unterkunft am Bestimmungsort oder sonstige touristische Dienstleistungen, die länger als 24 Stunden dauern und Teil einer Buchung sind, sich aber nicht direkt auf Beförderung oder Unterkunft beziehen.

Sonstige Flüge und Services fallen nicht unter diese Nutzungsbedingungen.

1. Allgemeines

Flüge werden von Norwegian Air Shuttle (Fluglinie) angeboten, Hotel, Mietwagen, Portierservices, Versicherungen und bestimmte andere Produkte und Services werden von einem unabhängigen Reiseveranstalter direkt angeboten. Die Reiseveranstalter sind keine Agenten, Mitarbeiter oder Unterauftragnehmer von Norwegian Holidays, und Norwegian Holidays ist nicht verantwortlich für deren Handlungen, Versäumnisse oder Produkte und Services, die von ihnen angeboten werden.

2. Annahme der Vertrags- und Zahlungsbedingungen

Nach Bestätigung der Buchung gilt der Vertrag zwischen den Parteien als geschlossen. Vor der Buchungsbestätigung erhält der Kunde Informationen über die Pass-und Visa-Anforderungen usw., den gewünschten Bestimmungort, für EU/EWR-Bürgerinnen und -Bürger siehe auch Abschnitt 4.2.

Pauschalreisen sind zum Zeitpunkt der Buchung vollständig zu bezahlen und die Buchung muss spätestens drei Tage vor Abflug abgeschlossen und bestätigt sein. Buchungen müssen über www.norwegianholidays.com erfolgen. Für Änderungen und Stornierungen von Pauschalreisen siehe nachfolgenden Abschnitt 6.

Norwegian Holidays bietet keine Buchungen für mehr als neun Personen an. Norwegian Holidays übernimmt keine Haftung für zusätzliche Gebühren, die von einem unabhängigen Reiseveranstalter erhoben werden, wenn Sie in einer Gruppe von mehr als neun Personen reisen, selbst wenn die Buchungen einzeln erfolgt sind.

3. Vertragsbedingungen

Der Vertrag regelt die Pauschalreise(n), wie in der Buchungsbestätigung und dem Reise- oder einem ähnlichen Dokument angegeben, sowie alle in der Pauschalreise zwischen den Parteien vereinbarten zusätzlichen Leistungen.

Beförderungsleistungen oder Programme (z. B. Ausflüge usw.) sind nur in der Pauschalreise enthalten, wenn sie zu einem Gesamtpreis verkauft oder angeboten wurden.
Informationen, die auf der Website von Norwegian Holidays oder über andere Informationskanäle veröffentlicht wurden, sind Bestandteil des Vertrags, es sei denn, diese Informationen sind nicht relevant für den Kunden, der die Pauschalreise bucht. Informationen gelten ebenfalls nicht als Bestandteil des Vertrags, wenn diese im Vorfeld des Vertrags erheblich geändert wurden.

Zusätzlich zu diesen Bedingungen, die die Hauptbedingungen des Vertrags bilden, finden die Allgemeinen Beförderungsbedingungen von Norwegian Air Shuttle auf den Fluganteil der Pauschalreise Anwendung, sofern diese nicht im Widerspruch zu den auf der Homepage von Norwegian Holidays veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Reiseinformationen von Norwegian Holidays stehen. Bei widersprüchlichen Informationen zwischen den Allgemeinen Beförderungsbedingungen und diesen Bedingungen gelten Letztere.

Die norwegische Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Norwegian Holidays ist die Originalfassung. Alle Versionen in anderen Sprachen sind Übersetzungen davon. Bei einem Widerspruch zwischen der norwegischen und einer anderen übersetzten Version hat die ursprüngliche norwegische Version Vorrang.

Wir bemühen uns, die Informationen auf unserer Website auf dem neuesten Stand und zu jeder Zeit präzise halten, übernehmen jedoch für Fehler keine Haftung. Wir werden unser Möglichstes tun, um Fehler und Versäumnisse zu korrigieren, sobald wir Kenntnis davon erlangen.

3.1 Pauschalreisen und Preise

Der angegebene Preis für die Pauschalreise ist inklusive aller Steuern und Abgaben und einschließlich der von der Regierung erhobenen Gebühren und Abgaben. Örtliche Gebühren am Bestimmungsort wie Flughafensteuer oder sonstige örtliche Steuern können anfallen. Diese Gebühren sind nicht im Preis für die Pauschalreise enthalten und vom Kunden zu zahlen. Darüber hinaus beinhaltet der Preis Sonderwünsche oder sonstige optionale Services, denen Norwegian Holidays zugestimmt hat und die im Pauschalpreis enthalten sind.

Eine Reiserücktrittsversicherung kann zusätzlich zu der Pauschalreise abgeschlossen werden und fällt nicht unter die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dies gilt auch für Tickets, die zwar einzeln aber in Verbindung mit der Pauschalreise gekauft wurden, sowie für Tickets, die für einen Ausflug gekauft wurden, der nicht Teil der Pauschalreise ist.

Nachdem Ihre Reservierung bestätigt wurde, sind keine Änderungen am Preis für die Pauschalreise mehr möglich. Sobald die Zahlung erfolgt ist, können keine rückwirkenden Preisanpassungen mehr vorgenommen werden. Norwegian Holidays behält sich das Recht vor, jegliche Fehler bei der Preisberechnung für die Pauschalreise zu korrigieren.

Alle angegebenen Preise und Tarife unterliegen der Verfügbarkeit und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden, gelten nur für neue Buchungen, sind kapazitätsgesteuert, gelten nicht für alle Termine oder Routen und sind auf bestimmte Kategorien begrenzt.

4. Sonderkonditionen zum Vertrag

4.1 Reiserücktrittsversicherung

Kunden können bei der Buchung ihrer Pauschalreise gleichzeitig eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Die Reiserücktrittsversicherung gilt nur für die Reise und die Person oder Reisenden, für die die Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen wurde.

Weitere Regelungen in Bezug auf die Rücktrittsversicherung finden Sie auf der Website von Norwegian Holiday.

Kunden wird empfohlen, eine Versicherung bei einer Versicherungsgesellschaft abzuschließen, das heißt, eine Versicherung gegen den Verlust oder die Beschädigung von Gepäck usw. sowie zur Abdeckung der Kosten im Krankheitsfall und für eine mögliche Rückführung aufgrund eines Unfalls/einer Krankheit. Kunden wird geraten, eine Europäische Krankenversicherungskarte mit sich zu führen.

4.2 Einreisebestimmungen (Reisepass und Visa)

Norwegian Holidays hat sich im Rahmen des Pauschalreisegesetzes verpflichtet, EU-/EWG-Bürger über die Visabestimmungen des Bestimmungsortes zu informieren. Weitere Informationen zu den Bestimmungen für norwegische Staatsbürger entnehmen Sie bitte den Informationsseiten des Außenministeriums auf www.landsider.no.

Bürgerinnen und Bürger eines anderen Landes wenden sich am besten an ihre lokale Botschaft oder setzen sich mit dem Konsulat in Verbindung.

Personen, die eine Buchung im Auftrag durchführen, sind verpflichtet, ihren Reisebegleiter über diese Bestimmungen zu informieren.

4.3 Gesundheitsinformation

Informationen zu Gesundheitsvorschriften für norwegische Staatsbürger entnehmen Sie bitte den Informationsseiten des Außenministeriums auf www.landsider.no. Bürgerinnen und Bürger eines anderen Landes wenden sich am besten an ihre lokale Botschaft oder setzen sich mit dem Konsulat in Verbindung.

4.4 Beförderungsinformationen

Ändert sich das Beförderungsunternehmen für die gebuchte Reise, wird Norwegian Holidays alles unternehmen, um den Kunden sofort über die Änderung zu informieren.

4.5 Sonstige Bedingungen

Kauf und Verkauf von Pauschalreisen unterliegen dem Norwegian Package Travel Act. Kunden von Norwegian Holidays können die Rückerstattung durch den Travel Guarantee Fund beantragen, sollte die Pauschalreise aufgrund von Insolvenz oder Ausfall des Veranstalters abgesagt werden. Norwegian Holidays verweist auf die Website vom Travel Guarantee Fund www.rgf.no für weitere Informationen.

5. Hotel

5.1 Anzahl der Hotelübernachtungen

Die Anzahl der Hotelübernachtungen muss nicht unbedingt mit der Anzahl der Reisetage übereinstimmen, wenn der Rückflug ein Nachtflug ist.

5.2 Hotelbewertung

Das Hotel-Klassifizierungssystem entspricht dem System, das die Anbieter erstellt haben, muss allerdings nicht mit der offiziellen Bewertung übereinstimmen. Norwegian Holidays übernimmt keine Verantwortung dafür, wie der einzelne Anbieter sein Hotel bewertet hat.

Bitte beachten Sie, dass die Bewertung mit dem Bewertungssystem des jeweiligen Landes übereinstimmt. Das heißt, der Standard eines Drei-Sterne-Hotels variiert von Land zu Land.

5.3 Hotelbeschreibung

Wir werden unser Möglichstes tun, damit die Informationen zu Produkten, Services, Einrichtungen und Beschreibungen auf unserer Website detailliert und auf dem neuesten Stand sind. Wir erhalten diese Informationen von unseren Anbietern und können daher nicht garantieren, dass diese Informationen immer aktuell und präzise sind.

Norwegian Holidays, unsere Anbieter und verbundenen Unternehmen können die Genauigkeit nicht garantieren und haben keinen Einfluss auf Ungenauigkeiten in Bezug auf Informationen und Beschreibungen über Hotels, Autovermietungen und sonstige Reiseprodukte, die auf der Website zu finden sind (insbesondere Fotografien, Beschreibung von Hotelausstattungen, allgemeine Produktbeschreibungen, Standort auf einer Karte usw.).

6. Stornierungen und Anpassungen

In den Richtlinien von Norwegian Holidays ist keine Änderung oder Stornierung von gebuchten Touren vorgesehen.

Nicht genutzte Teile einer Pauschalreise können nicht geändert oder erstattet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Stornierungsbedingungen von Norwegian Holidays von Norwegians Regelungen in den Allgemeinen Bedingungen für Pauschalreisen („Alminnelige vilkår for pakkereiser“) abweichen, was auf Beschränkungen und Begrenzungen von Drittanbietern zurückzuführen ist.

6.1 Stornierungen im Falle von höherer Gewalt

Bei kriegerischen Handlungen, Naturkatastrophen, gefährlichen Infektionskrankheiten oder anderen Ereignissen, die dem Vorstehenden gleichzusetzen sind und sich in unmittelbarer Nähe des Bestimmungsortes innerhalb von 14 Tagen vor Reisebeginn ereignen und es hinreichende Gründe zu der Annahme gibt, dass diese Ereignisse bei Reisebeginn immer noch aktuell sind, hat der Kunde das Recht, die Reise zu stornieren. Diese Richtlinie greift auch, wenn solche Ereignisse während der Reise auftreten und ein ernsthaftes Risiko für den Kunden darstellen.

Kunden sollten sich vor dem Reisetermin bei einer Regierungsbehörde des entsprechenden Landes diesbezügliche Informationen einholen.

Wird eine Pauschalreise aufgrund oben genannter Bedingungen storniert, hat der Kunde das Recht auf eine Rückerstattung des gezahlten Reisebetrags.

Hat ein Kunde eine Reise zu einem bestimmten Reiseziel gebucht, obwohl er von den oben beschriebenen Ereignissen in diesem Land wusste, verwirkt er das Recht auf eine Rückerstattung.

6.2 Allgemeine Stornierungsrichtlinie

Das Recht von Norwegian Holidays Arrangements bei Drittanbietern zu stornieren ist begrenzt und das Recht des Kunden zu stornieren entsprechend auch. Kunden sollten darüber informiert sein, dass Änderungen und Stornierungen von Reisen, die bei Norwegian Holidays gebucht wurden, im Allgemeinen nicht möglich sind.

6.3 Rückerstattungsrichtlinien

Das Verbraucherrecht gilt nicht für die Buchung von Pauschalreisen, Flügen und Unterkünften, die über das Internet getätigt werden. Alle Buchungen sind verbindlich.

7. Das Recht von Norwegian Holidays ohne Haftung eine Reise zu ändern oder zu stornieren

7.1 Umstände, die nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays liegen

Norwegian Holiday kann eine Pauschalreise ohne Haftung stornieren, wenn die Reise nicht durchgeführt werden kann aufgrund von Gründen, die nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays liegen und die Norwegian Holidays beim Kauf der Pauschalreise nicht absehen konnte und für deren Folgen Norwegian Holidays weder selbst verantwortlich ist, noch diese vermeiden oder verhindern konnte. Zu solchen Umständen können Krieg oder Kriegshandlungen, Naturkatastrophen, gefährliche Infektionskrankheiten oder andere Ereignisse, die mit dem Vorstehenden gleichzusetzen sind, gehören.

Wird eine Reise vor Abflug aufgrund von Umständen, die nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays liegen, storniert, ist der gezahlte Reisepreis an den Kunden zurückzuerstatten. Alternativ ist der Kunde berechtigt, eine andere Pauschalreise anzutreten, wenn Norwegian Holidays eine solche Alternative anbieten kann. Ist eine alternative Pauschalreise teurer als die ursprüngliche Reise, wird dem Kunden die Differenz in Rechnung gestellt. Ist die Alternative günstiger, kann der Kunde die Differenz geltend machen.

Unter den gleichen Bedingungen, wie im ersten Absatz dieses Abschnitts erwähnt, ist Norwegian Holidays nicht haftbar, wenn die Pauschalreise geändert oder als Folge von solchen Umständen unterbrochen wird, wenn die Pauschalreise schon begonnen hat. Wird die Reise aufgrund dieser Umstände durch Norwegian Holidays oder den Kunden abgebrochen, kann der Kunde eine anteilsmäßige Erstattung des Reisepreises geltend machen. Norwegian Holidays versucht weitestgehend, den Kunden vor Risiken und Notlagen zu bewahren. Wird die Reise storniert, sorgen wir dafür, dass Sie kostenfrei und mit so wenigen Unannehmlichkeiten wie möglich an den vereinbarten Ort gebracht werden. Der Zeitpunkt einer solchen Rückführung hängt ab von der Beurteilung der tatsächlichen Umstände vor Ort, einschließlich der tatsächlichen Risiken und/oder Nachteile, die eine Fortführung des Aufenthalts mit sich bringen würden.

Für diese Bewertung werden Aussagen von Norwegian und den lokalen Behörden herangezogen.

Sollte Norwegian Holidays nicht in der Lage sein, eine zeitnahe Rückführung durchzuführen, und der Kunde muss seine Rückreise selbst organisieren, übernimmt Norwegian Holidays die zusätzlichen Kosten, die dem Kunden dadurch entstehen.

7.2 Norwegian Holidays' Recht, Inhalte oder Reisebedingungen nach Abschluss des Vertrags zu ändern

Norwegian Holidays behält sich das Recht vor, die Pauschalreise zu ändern.

Norwegian Holidays wird sich bemühen, den Kunden so bald wie möglich schriftlich über die Änderung der Geschäftsbedingungen oder den Inhalt der Pauschalreise zu informieren. Norwegian Holidays wird zudem den Kunden über sein Recht informieren, dass er vom Kauf der Reise zurücktreten kann, wenn die Änderungen erhebliche Nachteile für ihn haben werden, oder dass er eine Preisminderung verlangen kann, wenn die Reise unvollständig wäre. Wenn der Kunde nicht innerhalb von drei Tagen nach Empfang der Benachrichtigung über die Änderung reagiert, verwirkt er das Recht auf Rücktritt vom Vertrag oder auf eine Minderung des Reisepreises. Führen besondere Umstände dazu, dass die Frist nicht eingehalten werden kann, ist der Kunde verpflichtet, so schnell wie möglich und innerhalb einer angemessenen Frist, Mitteilung darüber zu machen.

8. Verpflichtungen der Partner

8.1 Verpflichtungen von Norwegian Holiday

Norwegian Holidays wird die Pauschalreise gemäß Vertrag durchführen. Erfordern jedoch unvorhergesehene Umstände eine Änderung der Pauschalreise, unternimmt Norwegian Holidays alle angemessenen Anstrengungen, damit der Reisende möglichst geringen Unannehmlichkeiten ausgesetzt ist und so bald wie möglich über diese Änderungen informiert ist.

Ist der Kunde nicht zufrieden mit dem Service, wird Norwegian Holidays in angemessener Weise versuchen, den Mangel zu beheben.

8.2 Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, sich bei der Buchung selbst mit den Geschäftsbedingungen der beiden Veranstalter und der Fluggesellschaft sowie den Bedingungen von Norwegian Holiday vertraut zu machen – zum Beispiel per E-Mail oder auf der Website. Der Kunde ist verpflichtet, Norwegian Holidays über Änderungen der Kontaktinformationen nach der Buchung zu informieren.

8.2.1 Zahlung

Der Kunde hat die vereinbarten Gebühren innerhalb der in den Bedingungen festgelegten Frist zu zahlen. Norwegian Holidays behält sich bei Nichtzahlung das Recht vor, die Pauschalreise zu stornieren.

8.2.2 Informationen

Der Kunde stellt Norwegian Holidays wichtige Informationen zur Durchführung der Pauschalreise zur Verfügung. Bei Buchung im Auftrag eines Mitreisenden ist der Kunde verpflichtet, genaue und wichtige Informationen über jeden Reisenden anzugeben. Norwegian Holidays ist nicht verantwortlich für Probleme, die sich aus persönlichen oder besonderen Bedürfnissen der Passagiere ergeben, die nicht oder nicht richtig vermittelt wurden. Kunden, die eine Pauschalreise im Auftrag von anderen buchen, müssen gewährleisten, dass die Person/Personen, die an der Pauschalreise teilnimmt/teilnehmen, die Vorschriften von Norwegian Holidays einhält/einhalten und sie für die Teilnahme an der gebuchten Pauschalreise geeignet ist/sind und für sie keine Unannehmlichkeiten entsteht/entstehen.

8.2.3 Beschwerden

Der Reisende ist verpflichtet, sich innerhalb einer angemessenen Frist mit Norwegian Holidays in Verbindung zu setzen, wenn der Reisende einen Mangel entdeckt, der unter den Package Travel Act fällt. Wenn der Reisende den Mangel entdeckt, nachdem die Pauschalreise bereits begonnen hat, muss sich der Kunde unverzüglich an die entsprechenden Stellen wenden. Alle Beschwerden müssen spätestens vier Wochen nach Ende der Pauschalreise eingereicht werden.

8.2.4 Reisedokumente

Der Kunde muss sicherstellen, dass Tickets und andere Reisedokumente vorliegen und die Namen der Reisenden mit den Angaben in den Pässen übereinstimmen. Die Passagiere sind verpflichtet, einen gültigen Reisepass, Visa, Gesundheitsbescheinigungen, Führerschein, Tickets und andere Dokumente, die für die Reise erforderlich sind, mit sich zu führen. Der Reisende ist verpflichtet, die Dokumente, die für den einzelnen Reisenden erforderlich sind, sowie sonstige Genehmigungen, die für die Durchführung der Pauschalreise notwendig sind, mitzuführen. Die Fluggesellschaft hat das Recht, einen Reisenden zurückzuweisen, der diese Dokumente nicht mit sich führt oder dessen Dokumente nicht mehr gültig sind.

8.2.5 Sonstige

Weitere Verantwortlichkeiten des Kunden finden Sie in den Bedingungen für Dritte.

8.2.6 Folgen einer Vertragsverletzung

Im Falle einer schweren Verletzung dieser Nutzungsbedingungen (oder der Bedingungen in Abschnitt 7.2.5) behält sich Norwegian Holidays das Recht vor, die weitere Teilnahme der Reisenden an der Reise zu verweigern. Norwegian Holidays übernimmt keine Verantwortung für zusätzliche Kosten, die in Verbindung mit einer vorgezogenen/geänderten Rückreise entstehen. Der zurückgewiesene Reisende kann keine Ansprüche für den nicht genutzten Teil der Reise geltend machen.

Der Kunde ist haftbar für Verluste oder zusätzliche Kosten, die Norwegian Holidays in Verbindung mit dem Vorangegangenen entstehen. Kunden sind gemäß allgemeinen schadenersatzrechtlichen Vorschriften für Schäden und Verluste verantwortlich.

9. Mängel

9.1 Mängel nach Abflug

Der Kunde kann den Vertrag vor der Abreise kündigen, wenn deutlich wird, dass der Service erhebliche Mängel aufweist. Gleiches gilt, wenn sich die Bedingungen des Vertrags ändern und dies einen erheblichen Nachteil für den Kunden bedeuten würde. Der Kunde hat Norwegian Holidays innerhalb einer angemessenen Frist über die Unannehmlichkeiten zu informieren. Diese Mitteilung sollte nach Möglichkeit nicht später als eine Woche nach Kenntnisnahme der Änderung erfolgen oder so bald wie möglich, wenn die Nachricht kurz vor dem Abflug zugegangen ist. Der Kunde ist berechtigt, eine volle Rückerstattung aller gezahlten Beträge und Ansprüche gemäß Norwegian Package Travel Act (pakkereiseloven) § 5–3 geltend zu machen.

Alternativ ist der Kunde berechtigt, eine andere Pauschalreise anzutreten, wenn Norwegian Holidays eine solche anbieten kann. Ist die Ersatzreise teurer, muss der Kunde den Differenzbetrag nach Abzug einer eventuellen Entschädigung, auf die er gemäß Norwegian Package Travel Act (pakkereiseloven) § 5–3 Anspruch hat, zahlen. Ist die neue Pauschalreise günstiger, erstattet Norwegian Holidays dem Kunden die Differenz zwischen dem ursprünglichen Preis der gebuchten Pauschalreise und dem Preis für die Ersatzreise zusätzlich zu den oben genannten Entschädigungen.

9.2 Mängel nach Abflug

Gemäß vorstehenden Bestimmungen ist eine Pauschalreise mangelhaft, wenn sie vom Vertrag abweicht und die Abweichung nicht auf das Verschulden des Kunden oder auf Umstände, die der Kunde verursacht hat, zurückzuführen ist. Allerdings werden die Abweichungen vom Vertrag nicht als fehlerhaft angesehen, wenn diese geringfügig oder von einer Art sind, die dem Kunden zuzumuten sind, da sie gelegentlich auftreten können. Dies gilt ebenfalls für Umstände, die nicht in der Kontrolle von Norwegian Holiday liegen.

Der Kunde muss den Mangel innerhalb einer angemessenen Frist nach Kenntnisnahme des Mangels melden.

Recht auf Entschädigung nach Abflug:

a) Abhilfemaßnahmen:
Ein Kunde kann Norwegian Holidays auffordern, den Mangel zu beheben, sofern der Kunde den Mangel nicht beheben kann, ohne dass ihm unverhältnismäßige Kosten oder Unannehmlichkeiten dadurch entstehen. Die Abhilfemaßnahme muss innerhalb einer angemessenen Frist erfolgen, und zwar ohne dass dem Kunden dadurch erhebliche Unannehmlichkeiten entstehen. Versucht der Kunde nicht, den Mangel zu beheben, und setzt er Norwegian Holidays nicht unverzüglich davon in Kenntnis, sodass Norwegian Holidays versuchen könnte, den Mangel zu beheben, verwirkt der Kunde das Recht auf weitere Entschädigungen.

b) Preisminderung:
Kann Norwegian Holidays den Mangel nicht beheben, ist der Kunde berechtigt, den Preis in angemessener Weise zu mindern oder eine Rückerstattung der Kosten, die dem Kunden beim Versuch den Mangel zu beheben, entstanden sind, geltend zu machen.

c) Stornierungsrecht:
Weist die Pauschalreise schwerwiegende Mängel auf und der Zweck der Reise ist dadurch erheblich beeinträchtigt, hat der Kunde das Recht auf Erstattung des vollen Reisepreises gemäß diesem Vertrag. Macht der Kunde von seinem Stornierungsrecht gemäß diesem Vertrag Gebrauch, ist er berechtigt, unentgeltlich zum Abflugort oder zu dem Ort, an dem die Pauschalreise geendet hätte, zurückgebracht zu werden, vorausgesetzt die Beförderung ist ein Bestandteil der Pauschalreise.

d) Ausgleichsleistung:
Entsteht dem Kunden aufgrund von Mängeln bei der Pauschalreise ein Verlust, kann er Schadenersatz geltend machen. Ein Kunde kann, auch wenn ihm kein Schaden entstanden ist, eine Schadensmeldung einreichen, wenn dem Kunden durch den Mangel erhebliche Unannehmlichkeiten entstanden sind. Norwegian Holidays übernimmt keine Haftung für oben genannte Schäden, wenn Norwegian Holidays nachweisen kann, dass der Mangel auf Umstände zurückzuführen ist, die nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays oder seiner Partner liegen. Darüber hinaus ist Norwegian Holidays nicht haftbar, wenn es dem Unternehmen oder seinen Partnern nicht zuzumuten war, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses die Folgen zu vermeiden oder abzusehen. Es ist die Pflicht von Norwegian Holiday dem Kunden die erforderliche Unterstützung so schnell wie möglich zu bieten.

Ungeachtet der Tatsache, ob Norwegian Holidays gemäß dem oben Erwähnten haftbar ist oder nicht, ist der Reisende dazu verpflichtet, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Eine Entschädigung kann nicht für Verluste oder Schäden geltend gemacht werden, die auf Fahrlässigkeit oder auf vom Passagier verursachte Umstände zurückzuführen sind.

e) EU-Verordnung 261/2004 (Verspätungen, Stornierungen und Überbuchungen):
Bei erheblichen Verspätungen, Stornierungen und/oder Überbuchungen gilt die EU-Verordnung.

Haben Passagiere eine Entschädigungsleistung gemäß EU-Verordnung erhalten, ist dieser Betrag laut Gesetz bei der Berechnung der Preisminderung/Entschädigung in Bezug auf die Pauschalreise abzuziehen. In den Fällen, in denen die Passagiere laut EU-Richtlinie das Recht haben, den Luftbeförderungsvertrag zu kündigen, gilt dies nicht für den Rest der Pauschalreise, es sei denn, der Mangel ist von der Art, dass die Bedingungen, für die Stornierung der gesamten Pauschalreise erfüllt sind. Entscheidet sich der Passagier, die Reise zu stornieren oder den Kauf der Flugreise gemäß den Vorgaben der EU-Richtlinie zu stornieren, die Bedingungen, um vom Kauf der gesamten Pauschalreise gemäß Gesetz zurückzutreten, sind jedoch nicht erfüllt, so hat der Kunde nur ein Recht auf die anteilsmäßige Erstattung des Preises, der sich auf die Beförderung bezieht.

f) Die folgenden Umstände liegen nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays:

  • Abweichungen vom Vertrag, die nur von geringer Bedeutung für die Durchführung der Reise sind oder durch die Wahl der Pauschalreise des Kunden verursacht wurden.
  • Abweichungen von Kundenerwartungen, die nicht auf das Verhalten von Norwegian Holidays zurückzuführen sind, und die für den Bestimmungsort als „normal“ anzusehen sind.
  • Abnorme Wetterbedingungen und andere natürliche Bedingungen liegen nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays.
  • Umstände, mit denen der Reisende von Zeit zu Zeit zu rechnen hat, und die nicht in der Kontrolle von Norwegian Holidays liegen, oder Umstände, die implizit im Vertrag vorgesehen sind.
  • Geringfügige Verspätungen während der Beförderung oder geänderte Abflugs-/Ankunftszeiten. Insbesondere gilt eine Verspätung oder Änderung der Abflugs-/Ankunftszeiten aufgrund von Umständen, die nicht in der Kontrolle der Fluggesellschaft liegen, nicht als mangelhafter Service. Dies schließt jedoch nicht aus, dass der Kunde Unterstützung erfährt und/oder eine Entschädigung gemäß EU-Vorschriften geltend machen kann.
  • Abweichungen von den Vereinbarungen aufgrund eigener Handlungen des Kunden.

10. Streitigkeiten

Für den Fall, dass der Beschwerde/dem Anspruch des Kunden nicht nachgekommen wird oder die Parteien sich nicht einigen können, ist die Angelegenheit der Beschwerdestelle für Pauschalreisen oder einer anderen Stelle für Streitbeilegungen vorzubringen.

Anwendbares Recht

Vorbehaltlich anderer anwendbarer internationaler Übereinkommen oder internationaler oder nationaler Gesetze und Verordnungen, die bindend sind, unterliegen Ihr Vertrag, unsere allgemeinen Bedingungen, Tarife und Regeln den norwegischen Gesetzen.

11. Erklärung zum Datenschutz

Informationen, die auf dieser Website von Norwegian Holidays zu finden sind, sind gemäß der Datenschutzerklärung von Norwegian Air Shuttle geregelt.

Switchfly, der vertrauenswürdige Partner von Norwegian Holidays, holt ebenfalls Informationen ein, die durch die Datenschutzerklärung von Switchfly geregelt sind: http://www.switchfly.com/sites/default/files/SwitcflyIncPrivacyPolicy2-1-12.pdf.

Diese Seite erfordert die Aktivierung von Cookies im Webbrowser!

Sie nutzen gerade die öffentlich zugängliche Version auf einem Desktop-Gerät.

Sie nutzen gerade die Desktop-Version auf einem Mobilgerät.