Historie

1993
- Gründung von Norwegian. Die Fluglinie setzt in Kooperation mit Braathens S.A.F.E. an der norwegischen Westküste Maschinen des Typs Fokker F-50 ein. Diese Zusammenarbeit dauert bis 2002.

2002
- Einführung norwegischer Inlandsflüge mit Boeing 737-300 Maschinen infolge der Beendigung der Westküstenaktivitäten von Norwegian nach dem Kauf von Braathens S.A.F.E. durch SAS.

2003
- Norwegian notiert an der Osloer Börse. Das Unternehmen notiert an der Börse und bringt durch eine überzeichnete Emission 250 Millionen NOK auf.

2004
- Codeshare-Abkommen zwischen FlyNordic und Sterling. Norwegian und die im Eigentum von Finnair stehende FlyNordic beginnen mit Codesharing auf der Route Stockholm-Oslo. Sterling und Norwegian unterzeichnen ein Codeshare-Abkommen für 13 der von Norwegen ausgehenden europäischen Routen.

2005
- Erstes Jahr in der Gewinnzone. „Wir freuen uns bekannt zu geben, dass 2005 ein fantastisches und profitables Jahr für Norwegian war“, so CEO Bjørn Kjos in einer Mitteilung.

2006
- Gründung der polnischen Tochter und des Stützpunkts. Die Flugverbindung zwischen Warschau und fünf europäischen Städten wird aufgenommen. Zwei Flugzeuge sind in der Basis in Polen stationiert.

2007
- Akquisition von FlyNordic von Finnair. Durch die Akquisition stärkt Norwegian seine Position in den nordischen und europäischen Märkten weiter. Stockholm wird zum schwedischen Hauptstützpunkt von Norwegian.

- Bestellung von 42 Maschinen des Typs 737-800 bei Boeing. Diese technisch modernen Flugzeuge sind um Einiges umweltfreundlicher als die derzeitige Flotte. Der Auftrag ist der erste seiner Art in Europa seit 2007 und der bis dato größte Auftrag in Skandinavien.

- Einführung der Bank Norwegian und des Vielfliegerprogramms. Bank Norwegian wurde als vollwertige Online-Bank gegründet. Synergien mit der Muttermarke Norwegian Air Shuttle werden erwartet. Norwegian Reward bietet den Kunden sogenannte CashPoints für Kreditkartentransaktionen mit der Bank Norwegian, die zum Kauf von Flugtickets eingesetzt werden können.

2008
- Lieferung der ersten Maschine der neuen Boeing 737-800 Generation. Die neuen Flugzeuge reduzieren Treibstoffverbrauch und Emissionen um mehr als 20 Prozent. Darüber hinaus konnte die Passagierkapazität von 148 auf 186 bzw. 189 Sitze erhöht werden. Norwegian entwickelt sich in Richtung einer umweltbewussten Airline.

- Einführung von Call Norwegian. Call Norwegian ist ein Mobilfunkanbieter, der Dienstleistungen für den bestehenden Kundenstamm von Norwegian (Passagiere) anbietet. Neben WLAN auf Flughäfen und grundlegenden Telefon- und IP-Telefonielösungen bietet Call Norwegian auch Mobiltelefon- und Drahtlos-Internetdienste während des Flugs an.

- Eröffnung des neuen Stützpunktes in Rygge bei Oslo. Eines der beiden in Rygge stationierten Flugzeuge startet am 14. Februar von Rygge nach Budapest. Insgesamt werden 14 Routen bedient.

- Eintritt von Norwegian in den dänischen Markt und Eröffnung des Stützpunkts Kopenhagen. Kurz nachdem Sterling seinen Konkurs bekanntgegeben hatte, präsentierte Norwegian einen Plan zur Eröffnung eines Stützpunkts am Flughafen Kopenhagen-Kastrup.

2009
- Verleihung des ersten „Oscars“ der Flugindustrie. Norwegian erhielt vom internationalen Flugmagazin Air Transport World den Market Leadership Award , der allgemein als „Oscar“ der Flugbranche gilt.

- Lieferung der ersten B737-800. Der Flug von Seattle nach Oslo wurde in neun Stunden absolviert - wahrscheinlich ein neuer inoffizieller Streckenrekord. Das Flugzeug, dessen Heck ein Bild des norwegischen Schauspielers Erik Bye zeigt, nahm den kommerziellen Betrieb im September auf. Norwegian erwartet im Verlauf der nächsten fünf Jahre die Lieferung von 42 brandneuen, hochmodernen Boeing-Maschinen.

- Starke Expansion in Dänemark durch 39 neue Routen. Norwegian setzt sein rasantes Wachstum in Kopenhagen-Kastrup fort. Die Zahl der in Kopenhagen stationierten Flugzeuge wird von sieben auf neun erhöht. „Unser erstes Jahr in Dänemark zeigt, dass wir auf dem dänischen Markt mehr als willkommen sind. Das inspiriert uns zu weiterem Wachstum“, so CEO Bjørn Kjos in einer Mitteilung.

- Das bisher beste Jahr für Norwegian. Norwegian erwirtschaftete einen Jahresgewinn nach Steuern von 446 Millionen NOK. Das Unternehmen verzeichnete auch ein beträchtliches Wachstum der Passagierzahlen. 2009 flogen bereits 10,8 Millionen Passagiere mit Norwegian - das ist eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

2010
- Gold- und Silbermedaille in prestigeträchtiger Kundenumfrage. Einer Umfrage von Sky Trax zufolge ist Norwegian die zweitbeste Airline in Nordeuropa und die drittbeste Low-Cost Airline in Europa. Von Juli 2009 bis April 2010 beteiligten sich 18 Millionen Passagiere aus 100 verschiedenen Ländern an der Umfrage.

- Schwedische und dänische Helden zieren die Hecks von Norwegian-Flugzeugen. Die zunehmende Entwicklung von Norwegian zu einer pan-skandinavischen Fluglinie zeigt sich auch darin, dass bereits nicht norwegische Prominente – die schwedische Schauspielerin Greta Garbo und der dänische Dichter Hans Christian Andersen – die Flugzeughecks von Norwegian zieren.

- Bestellung weiterer 15 Flugzeuge bei Boeing. Norwegian bestätigte die Bestellung von weiteren 15 Boeing-Maschinen des Typs 737-800s. Das brandneue Flugzeug wird zwischen 2014 und 2016 ausgeliefert werden. Norwegian erhält 48 hochmoderne Maschinen des Typs 737-800s von Boeing, die kontinuierlich bis 2014 ausgeliefert werden.

2011
- Erste Fluglinie mit WLAN an Bord auf europäischen Strecken. Dieses kostenlose Angebot wurde von den Passagieren sehr gut angenommen. Bis zum Ende des Jahres 2013 wird die gesamte 737-800-er Flotte diesen Service bieten.

- Eröffnung des neuen Stützpunkts auf dem finnischen Flughafen Helsinki. Norwegian eröffnete Inlandsflüge und 11 internationale Routen und stieß damit auf dem finnischen Markt auf große Akzeptanz. 2011 reisten insgesamt 1 Million finnische Passagiere mit Norwegian.

- Abschluss eines Vertrags über den Kauf von drei Boeing 787-8 Dreamliner Langstreckenflugzeugen. Zusätzlich schloss Norwegian einen Mietvertrag für einen weiteren Dreamliner ab. Die Fluglinie erwartet die Auslieferung von sechs bestellten Dreamlinern.

- Bestellung von weiteren 15 Flugzeugen bei Boeing. Norwegian bestätigte die Bestellung von weiteren 15 Maschinen des Typs 737-800s von Boeing. Das brandneue Flugzeug wird zwischen 2015 und 2018 ausgeliefert werden. Norwegian hat 63 Maschinen des hochmodernen Typs 737-800 bestellt, die bis 2016 laufend geliefert werden.

2012
- Norwegian unterzeichnete den größten Vertrag in der Geschichte der europäischen Luftfahrt. Die Bestellung umfasst 122 Flugzeuge von Boeing und 100 Flugzeuge von Airbus. Bestellt wurden 22 Maschinen des Typs Boeing 737-800, 100 Maschinen des Typs Boeing 737 MAX8 und 100 Maschinen des Typs Airbus A320neo.

- Norwegian unterzeichnete einen Leasingvertrag für zwei weiteren Boeing 787-8 Dreamliners für den Langstreckenverkehr. Das Unternehmen unterzeichnete zwei Verträge über den Kauf bzw. Leasing von jeweils drei Flugzeugen desselben Typs, so dass insgesamt acht 787 Dreamliner geliefert werden sollen.

2013
- Norwegian ist die erste europäische Ffuggesellschaft, die auf ihren Flügen Leihfilme und Pay-TV anbietet. Der Service ist in allen WLAN-fähigen Flugzeugen des Unternehmens verfügbar.


Norwegian Press Office | +47 815 11 816 | press@norwegian.com | www.norwegian.no

Server:NAS-PORTALB12  EPiServer LanguageBranch:de